Alternative Schmerztherapie: CBD Öl gegen Schmerzen?

Alternative Schmerztherapie: CBD Öl gegen Schmerzen?

In unserem letzten Blogbeitrag zum Thema CBD Öl Dosierung haben wir euch bereits berichtet, wie eine richtige CBD Dosierung für euch gut funktionieren kann. Darüber hinaus haben wir euch nützliche Tipps und Tricks an die Hand gegeben, an denen ihr euch orientieren könnt, wenn ihr im Alltag eine schnelle Linderung eurer Beschwerden braucht. Falls ihr den Artikel noch nicht entdeckt habt, dann schaut doch gerne rein. 

In diesem Beitrag möchten wir euch nun, im Anschluss an die Auseinandersetzung mit der richtigen CBD Öl Dosierung, zeigen, wie CBD Öl gegen Schmerzen tatsächlichen helfen kann und wieso sich CBD Produkte als gute Alternative in der Schmerztherapie etabliert haben. Welche Produkte es hierfür zu kaufen gibt, bei welchen Beschwerden ihr CBD Öl gegen Schmerzen einnehmen könnt, wie CBD eine Behandlung unterstützen kann und weitere interessante Fakten rund um den Einsatz von CBD in der Schmerztherapie erfahrt ihr hier.

Mehr zu diesem Thema erklären wir euch in diesem Beitrag mit den folgenden Themen: 

  • CBD als alternative Schmerztherapie
  • CBD bei chronischen Schmerzen
  • Erfahrungen und Studien zu CBD Öl gegen Schmerzen
  • Tipps

 

CBD als alternative Schmerztherapie

 

Viele kennen das Problem: Ein seit Tagen anhaltender Kopfschmerz ruiniert unsere gesamte Woche, die Rückenschmerzen wollen einfach nicht besser werden und lassen uns weder im Sitzen, Stehen noch Liegen Ruhe, ein Trauma nach einer Sportverletzung raubt uns den letzten Nerv oder schlimmstenfalls plagen uns chronische oder neuropathische Schmerzen monate-, gar jahrelang und unsere Lebensqualität schwindet.

Packungsweise der herkömmlichen Entzündungshemmer wie Paracetamol und Ibuprofen sind verbraucht, die jedoch nach langfristiger Anwendung zum Teil starke Nebenwirkungen mit sich bringen können. Eine Linderung der Schmerzen stellt sich aber dennoch nicht so recht ein. Mehr Schmerzmittel einnehmen scheint keine Lösung mehr zu sein. Verzweiflung macht sich breit. 

Seit 2017 ist es ÄrztInnen in Deutschland daher bereits möglich, zumindest bei schwerwiegenden Erkrankungen, den PatientInnen cannabinoidhaltige Mittel wie z.B. CBD Öl gegen Schmerzen zu verordnen.

Doch auch bei weniger schweren Symptomen und Schmerzbeschwerden ist es nützlich, sich mit den schmerzstillenden Eigenschaften von CBD als alternative oder unterstützende Schmerztherapie in der Behandlung auseinander zu setzen.

Darunter fallen beispielsweise Kopf- und Rückenschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Probleme und Schmerzen des Magen- und Verdauungstrakts, innere und äußere Entzündungen oder Muskelkrämpfe.

Neben den krampflösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften werden CBD insbesondere zwei weitere wichtige Fähigkeiten zugeschrieben: Das Cannabidiol bindet sich an unser Endocannabinoid-System und regt hierbei die CB2-Rezeptoren an, die für die Aktivierung unseres Immunsystems eine zentrale Rolle spielen. Entzündungen und Schmerzen können so durch den Einfluss des CBD auf unsere Rezeptoren nachhaltig gehemmt werden. 

Zudem wird angenommen, dass die körpereigene Herstellung von Cannabinoiden durch die Einnahme von CBD Öl gegen Schmerzen angeregt und aktiviert wird. Das hilft dabei, die CB2-Rezeptoren zu besetzen und damit Schmerzen und inneren sowie äußeren Entzündungen entgegenzuwirken und die Schmerzen zu lindern. (vgl. Quelle)

 

CBD bei chronischen Schmerzen

 

Schmerzen die länger als 3 Monate andauern, obwohl die Ursache abgeheilt ist, werden als chronische Schmerzen eingestuft. Chronische Schmerzen sind meist intensive Schmerzen in einer bestimmten Region des Körpers und bleiben über einen langen Zeitraum hinweg bestehen. Die Ursachen für den Schmerz sind weitgehend unbekannt, jedoch können Verletzungen, Verstauchungen im Rücken, Schlafstörungen u.ä. zu den chronischen Schmerzen beitragen.  

Anhaltende Schmerzen belasten unseren gesamten Organismus. Wir fühlen uns eingeengt und unfrei, was oftmals auch psychische und psychosomatische Beschwerden mit sich bringen kann. Wir sind müde und abgeschlagen, da unser gesamtes System auf Hochtouren läuft, um uns zu heilen und die Schmerzen zu bekämpfen. Das kann, insbesondere auf die Dauer bei z.B. chronischen Schmerzen, sehr belastend werden und unsere Lebensqualität deutlich mindern.

Wir versuchen dann mit chemischen und synthetischen Medikamenten Abhilfe zu schaffen, die unseren Stoffwechsel und unseren gesamten Organismus auf lange Sicht nur noch zusätzlich belasten.

Chronische Schmerzen wie eine durch Entzündungen ausgelöste Arthritis oder äußerliche Entzündungen der Haut wie Akne könnten durch die Einnahme von CBD Öl wirksam gelindert werden. Auch CBD Salben gegen Schmerzen können für die äußerliche Anwendung auf der Haut eine gute Möglichkeit sein, schnell Abhilfe zu schaffen. 

Durch die krampflösende Wirkung des CBD hilft CBD Öl ebenfalls effektiv bei Krämpfen, wie sie häufig bei Menstruationsbeschwerden oder krampfender Migräne und Epilepsie auftreten.

Eine Empfehlung zur Anwendung von CBD Öl gegen Schmerzen liefern wir euch weiter unten im Text!

   

Erfahrungen und Studien zu CBD Öl gegen Schmerzen

 

Aufgrund von zunehmender Bekanntheit von CBD für den Einsatz gegen Schmerzen und für mehr Wohlbefinden finden sich in verschiedenen Zeitschriften und insbesondere in Foren sowie Blogs im Internet immer mehr Erfahrungsberichte von PatientInnen und Betroffenen, die über ihre Erfahrungen mit CBD berichten.

Die häufigsten Einträge hierzu finden sich zu Erkrankungen wie Depressionen, Migräne, chronischen Schmerzen, Rückenschmerzen, Epilepsie, Krebs und Multipler Sklerose sowie zur Einnahme von CBD gegen neuropathische Schmerzen.

Da die Wirkungsweise von CBD leider noch wenig erforscht ist und aussagekräftige Langzeitstudien teilweise noch fehlen, sind Erfahrungsberichte von Betroffenen bisher die wichtigsten Bezugsquellen, was die Aussagen über die schmerzlindernden Eigenschaften von CBD angeht.

Eine 2016 veröffentlichte Forschungsarbeit des Journal of Pain Research, eine von internationalen Experten begutachtete wissenschaftliche Zeitschrift, deutet auf die schmerzlindernden Eigenschaften von CBD im Zusammenhang mit chronischen Schmerzen und Krebserkrankungen hin. 15 von den darin analysierten 18 Arbeiten konnten einen signifikanten Effekt des CBD Wirkstoffes im Vergleich zu Placebos aufweisen. Weitere Studien hierzu sind jedoch dringend notwendig. 

Eine weitere im Journal of Pain Research veröffentlichte Forschungsarbeit zeigt zudem deutliche Erfolge bei PatientInnen mit chronischen Rückenschmerzen, bei denen unter anderem CBD als Mittel gegen Schmerzen eingesetzt wurde. 

Es ist anzunehmen, dass durch das erhöhte öffentliche Interesse an CBD als alternative Schmerztherapie in Zukunft weitere Forschungsergebnisse veröffentlicht werden. Wir sind darauf ebenso gespannt wie ihr und halten euch weiterhin in unserem Blog darüber auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse!

  

Tipps

Zuletzt möchten wir euch noch eine mögliche Anwendungsempfehlung von CBD Öl gegen Schmerzen liefern. Für ausführliche Informationen zur Anwendung und Dosierung empfehlen wir euch an dieser Stelle auch noch einmal unseren Artikel zur CBD Öl Dosierung.

Art und Intensität der Beschwerden

Empfohlene Dosierung zur Behandlung

Leichte bis mittelstarke Schmerzen

2×3 Tropfen 5-10% CBD Öl täglich, Steigerung auf 5 Tropfen 3 x pro Tag möglich

 

Starke bis chronische Schmerzen

2×4 Tropfen 10% CBD Öl täglich, Steigerung auf 3×5 Tropfen pro Tag möglich (ab der 3. Woche)

 

(vgl. Quelle)

Ihr habt Fragen? Dann schaut doch mal in unseren FAQs vorbei.

Euch interessieren weitere Themen rund um CBD? Klickt euch gerne durch unsere Blogeinträge und bleibt auf dem Laufenden!

Kommt mit uns ins Gespräch über unsere Social Media Kanäle und werdet Teil der Pakalolo-Community!

 

Herzlichst

Euer Team von Pakalolo

2 Kommentare


  • Antonia

    @Damian mach das! Ich habe im letzten Jahr das erste mal CBD Öl gegen meine Rückenschmerzen genommen und es wirkt! Viel besser als auf körperbelastende Chemie zurückzugreifen. Danke auch für die Tipps zur Dosierung.


  • Damian

    Super Blogbeitrag! 👍🏼
    Habe auch mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Vielleicht teste ich mal eine CBD- Öltherapie aus.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen